2-DAY IN ÖSTERREICH

Bietet übersichtliche Information für den persönlichen Vorteil und ein Freemail (kostenlose persönliche Emailadresse) Angebot im Internet. Es ist leicht zugänglich und kostenlos mit Fokus auf User aus Österreich. Ein Online-Angebot von SOCIUS Österreich.

KONTAKT INFO
  • Adresse: Berlagasse 40,
    A-1210 Wien, Österreich
  • Telefon: +43 (0)1 202 26 86
  • Email: Kontaktformular
diepresse.com

Leere Regale in Großbritannien [premium]

Ein Engpass an Lkw-Fahrern wegen Brexit und Covid-19 führt zu ernsten Versorgungsengpässen in Großbritannien. Doch das Schlimmste ist noch nicht ausgestanden, es wird Lebensmittelknappheit befürchtet.


krone.at

Forscher: ?Fehler vom Herbst nicht wiederholen?

Man habe im Umgang mit der Corona-Pandemie die notwendigen Lehren nicht gezogen, mahnen nun 34 international renommierte Wissenschaftler in einer Studie. Derzeit werde der Nährboden für größere Corona-Wellen im Herbst bereitet. Die Impfung alleine könne jedenfalls die Krise nicht beenden, wenn gleichzeitig die sonstigen Eindämmungsstrategien zurückgefahren werden und es europaweit keine abgestimmte Vorgangsweise gibt, so die Warnung.


krone.at

Urteil: jö Bonus Club droht satte Millionenstrafe

Wegen mangelhafter Information über Einsatz personenbezogener Daten für Profiling soll der von Rewe Österreich mit Partnern ins Leben gerufene jö Bonus Club eine Strafe in der Höhe von zwei Millionen Euro zahlen müssen. Die Datenschutzbehörde urteilte, dass die mehr als vier Millionen Mitglieder nicht ordentlich über die automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten informiert worden seien. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig.


derstandard.at

Linzer Crossing-Europe-Festival: Künftig weibliche Doppelspitze

Sabine Gebetsroither und Katharina Riedler wurden intern nachbesetzt


kurier.at

Belarussischer Aktivist Schischow erhängt in Kiew aufgefunden

Der Lukaschenko-Kritiker wurde seit Montag vermisst. Die ukrainische Polizei nahm Mordermittlungen auf.Einen Tag nach seinem plötzlichen Verschwinden in Kiew ist der belarussische Aktivist Witaly Schischow erhängt in einem Park in der ukrainischen Hauptstadt aufgefunden worden. Sie habe Mordermittlungen aufgenommen, teilte die örtliche Polizei am Dienstag mit. Schischow hatte von Kiew aus die Organisation "Belarussisches Haus der Ukraine" im Messengerdienst Telegram geleitet und war na


kurier.at

Projektidee: Stadt soll Nikolo-Zentrum werden

Aktivisten bereiten in Waidhofen an der Ybbs großes Nikolo-Treffen vor.Waidhofen/Ybbs. Für schräge und innovative Ideen bekannt, will der Kulturkreis Freisingerberg seine Heimatstadt Waidhofen zur Nikolaus-Stadt machen. Am heurigen 4. Dezember sollen sich Nikoläuse aus der Großgemeinde, aber auch aus vielen anderen Regionen ein großes Stelldichein in der Ybbsstadt geben.Viele Bräuche, Geschichten und eine legendäre Nikolo-Frau, die in den 1950er-Jahren eine Waid


krone.at

Wiener Freibäder: Gästeflaute trotz Hitzewelle

Die Hitzewelle im Juli hat nicht zu einem Ansturm auf die Wiener Bäder geführt ? im Gegenteil: Mit 360.747 Besuchern wurden knapp 100.000 Gäste weniger als im Vorjahr gezählt. Hauptgrund ist wohl die verschärfte Testpflicht.


derstandard.at

Causa Timanowskaja: "Der Befehl kam von Lukaschenko persönlich"

Alexander Apeikin ist Direktor der Belarusian Sport Solidarity Foundation. Er steht der Sprinterin Kristina Timanowskaja beratend zur Seite. Österreich will er nicht kritisieren: "Es stand allen Ländern frei, etwas zu tun oder nicht"


diepresse.com

Wuhan lässt gesamte Bevölkerung auf Corona testen

Im einstigen Pandemie-Epizentrum wurden die ersten drei Infektionen seit gut einem Jahr verzeichnet.


krone.at

Vier neue Sprengstoff-Spürnasen für Wien

Der Terroranschlag in Wien hat einmal mehr gezeigt, dass Polizeihunde unverzichtbar sind. Der erste Polizist in der Wohnung des Attentäters war ein Diensthund. Jetzt wurden vier neue Super-Spürnasen in Wien übergeben. ?Es ist ein Gebot der Stunde, die Spezialeinheit weiter auszubauen?, kommentierte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) den Dienstantritt der Hunde. Sie sollen beim Aufspüren von Sprengmitteln helfen und auch bei Routine-Kontrollen am Flughafen eingesetzt werden.